Neues von der TG Lage

Unser Verein ist ständig in Bewegung und unsere Abteilungen sind über das ganze Jahr aktiv, sei es mit Teilnahmen an Wettkämpfen oder geselligen Treffen. Wir halten Sie hier über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden.

 

Aktuelle Themen nach Abteilungen filtern:

Es wurden 15 Einträge gefunden.

- Handball

Ohnmächtig gegen Oerlinghausen

TG Lage verliert deutlich 19:29 gegen den Landesligaabsteiger TSV Oerlinghausen

Lage. Am vergangenen Sonntag verlor die 1. Männermannschaft der TG Lage erneut ein Spiel in der Hanballbezirksliga-Lippe. Man war schon, wie in den letzten Spielen, dem Gegner in jeglichen Belangen unterlegen. Einzig Weniger im Tor konnte sich mit einigen schönen Paraden auszeichnen. Jedoch war auch sein Gegenüber bestens in Form und parierte zahlreiche Versuche der TG-Spieler. Den Bergstädtern konnte während des Spiels einzig zu Anfang der ersten, sowie der zweiten Halbzeit Paroli geboten werden. Anschließend setzten sich die Gäste immer deutlicher ab. Somit musste die TG erneut in eine herbe Niederlage einwilligen.

Tore für die TG: Kunze 5, Ebner 4, Ernst 4, Borris 4, Beermann 1, Karl 1.

Nächste Woche gastiert die TG beim starken VfL Schlangen.

- Handball

Blamage in Blomberg

TG Lage verliert 27:34 gegen die HSG Blomberg-Lippe

Blomberg.(nb) Die erste Herren der TG Lage Handball setzt den negativen Trend der letzten Wochen nahtlos fort. Zum Rückrundenauftakt setzte es eine deutliche Niederlage gegen die im Abstiegskampf befindlichen Nelkenstädter. Konnte man das Hinspiel noch knapp für sich
entscheiden, musste an diesem Samstag in den Verlust der zwei Punkte eingewilligt werden. Bis zum 5:5 nach 13 Minuten in der ersten Halbzeit konnte die TG mithalten. Ab dann setzte sich der Gegner, durch Überlegenheit im Angriff und Abwehr, sukzessive Tor um Tor ab. Die
Abwehr der TG vermochte es nicht, die Angriffsbemühungen der Blomberger entscheidend zu unterbinden und auch im Angriffsspiel blieb vieles nur Stückwerk.

Der Pausenrückstand von 11:17 war Ergebnis der lagenser Unterlegenheit. In der zweiten Halbzeit bot sich den spärlich besuchten Rängen das gleiche Bild. Einzig in den letzten zehn Minuten des Spiels, in denen die Blomberger schon deutlich ihr Engagement reduzierten, konnte die TG-Sieben eine zweistellige Niederlage verhindern. In Gänze ein Auftritt zum Vergessen auf Seiten der Lagenser.

Tore für die TG: Ebner 5(1), Hoppe 4, Beermann 3, Borris 3(2), Karl 3, Kunze 3, Ernst 2, Quack 2, Dudler 1, Noack 1.

 

Nächste Woche geht es gegen den Landesligaabsteiger aus Oerlinghausen um weitere notwendige Punkte, um nicht in den Abstiegsstrudel hineingezogen zu werden.

- Handball

Lehrstunde in Detmold

TG Lage wird bei 26:36 Auswärtsniederlage überrannt.

Nach der schwachen Vorstellung eine Woche zuvor gegen den TuS Sennelager, war der TG schon vor der Partie klar, dass es gegen den Landesligaabsteiger aus Detmold sehr schwer werden würde, Punkte aus dem Leopoldinum entführen zu können. Immerhin bis zur Mitte der ersten Halbzeit schien die TG Lage im gebundenen Spiel den Residenzlern ebenbürtig. Die 5-1 Deckung erfüllte ihren Zweck und erschwerte den Detmoldern das erzielen von Toren. Dann aber lud die TG-Abwehr, durch ein mangelhaftes Rücklaufverhalten, die SG HB Detmold zu leichten Toren durch Tempogegenstöße und die schnelle Mitte ein. Die erfahrenen Detmolder nahmen diese Einladung dankend an und überrannten die TG regelrecht.

Zur Pause fiel der Rückstand mit 14:18 noch verhältnismäßig moderat aus. Jedoch brachte die zweite Halbzeit keine Verbesserung im Spiel der TG. Der Angriff der TG verlor sich immer mehr in unvorbereiteten Einzelaktionen und produzierte so noch mehr Ballverluste. Die SG HB Detmold nutzte diese eiskalt aus und gewann verdient mit 36:26.


Tore für die TG. Ernst 6, Kunze 6, Ebner 5/3, Hoppe 4, Karl 2, Beermann 1, Borris 1, Dudler 1.

- Handball

TG patzt zu Hause

26:29 gegen den Vorletzten aus Sennelager

Am vergangenen Sonntag empfing die TG am heimischen Werreanger das Kellerkind aus Sennelager. Die Tabellensituation sah die Zuckerstädter als Favoriten, wenig überraschend fehlten Trainer Köckeritz aber wieder etliche Spieler. Weniger und Hamilton
im Tor sowie Brinkmann, Ernst, Nolting und Zishart im Feld fehlten aus unterschiedlichsten Gründen.

Die Männer der TG kamen ganz gut in die Partie und durften nach etwa 10 gespielten Minuten eine 6:3-Führung notieren. Mit zunehmender Spieldauer verschoben die Gäste aus dem Paderborner Land ihre Abwehrformation aber Schritt für Schritt nach vorne und bereiteten den Lagensern so zunehmend Probleme. Der Spielfluss ging den Zuckerstädtern vollständig abhanden, Tore wurden eigentlich nur noch nach
Einzelaktionen erzielt. Der Halbzeitstand von 14:15 ließ zumindest noch alles offen für den zweiten Spielabschnitt, aber die Probleme der TG waren eklatant.

Trainer Köckeritz forderte für Halbzeit zwei viel mehr Bewegung im Angriffsspiel und eine deutlich erhöhte Aggressivität in der Defensive. So richtig waren seine Männer allerdings nicht in der Lage, dieses Vorhaben umzusetzen: Nach etwa 42 Minuten führten die Gäste nämlich mit 4 Toren (18:22). Im Angriff fehlte es den Lagensern deutlich an der Fähigkeit, Zweikämpfe im 1:1 zu gewinnen und auch die eigenen Abwehr zeigte mehr als deutliche Lücken. So pendelte sich der Rückstand bis zum Spielende bei 3 Toren ein (26:29), ohne dass die Zuckerstädter noch einmal den Anschluss schaffen konnten.

Köckeritz zur Niederlage: „ Eine absolut enttäuschende Leistung. Trotz mal wieder vieler fehlender Spieler habe ich mir heute eine andere Leistung mit einem anderen Ergebnis gewünscht.“

Tore für die TG: Ebner 10/3, Hoppe 4, Kunze 4, Noack 3, Beermann 2, Karl 2, Borris 1.

 

Am kommenden Samstag (19 Uhr) tritt die TG beim Landesligaabsteiger aus Detmold an.

- Handball

TG mit Kantersieg in die Weihnachtspause

Detmold 2 ist beim 36:24 ohne Chance

Im letzten Spiel vor der anstehenden Weihnachtspause empfing die TG aus Lage die Zweitvertretung aus Detmold. Die personelle Lage auf Lagenser Seite war weiterhin angespannt. Brinkmann und Meierrieks sowie Nolting und Zishart konnten zum wiederholten Male nicht
mitwirken. Allerdings präsentierten sich auch die Gäste mit schmalem Kader und einigen unbekannten Gesichtern. Klares Ziel von Trainer Köckeritz und seinen Männern waren die 2 Punkt vor heimischer Kulisse, um das ausgeglichene Punktekonto wieder in die richtige Richtung zu steuern.

Die Gäste hatten sich eine Manndeckung gegen die Lagenser Rückraumspieler Borris und Ebner überlegt. Lange Zeit bestand die Partie also aus einem 4 gegen 4 im Lagenser Angriffsspiel. Dementsprechend viel Raum mussten die Detmolder Abwehrspieler verteidigen und hatten so in etlichen direkten Zweikämpfen das Nachsehen. Das 4:4 nach 8 gespielten Minuten sollte der letzte ausgeglichene Spielstand gewesen sein. In der Folge legten die Zuckerstädter 4 Tore in Folge aufs Parkett und leiteten das Spiel in die richtigen Bahnen. Bis zur Pause wurde dieser Vorsprung konsequent ausgebaut, ein direkter Freiwurf von Kunze markierte das 19:12 zum Ende des ersten Abschnitts.


Mit einer etwas besseren Chancenverwertung wäre nach 30 Minuten schon eine höhere Führung möglich gewesen und auch die Abwehr hatte noch das ein oder andere Optimierungspotential. Trainer Köckeritz forderte insbesondere für das Angriffsspiel mehr Bewegung und gezielten Druck auf die vielen Lücken im Detmolder Abwehrverbund.


Zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzten die Gäste noch einmal temporär auf 5 Tore (20:15, 35. Minute), dann aber fuhr die TG wieder einen Gang höher und baute das Ergebnis Tor um Tor aus. Sicherlich sahen die Zuschauer am Werreanger kein wirklich attraktives Handballspiel, da auch die Lagenser weiterhin Fehlwürfe und technische Fehler einstreuten, aber das deutliche Ergebnis entsprach auch dem Leistungsvermögen beider Mannschaften. Der abschlussfreudige Hoppe erzielte in der 52. Minute die erste zweistellige Führung, das 36:24 zu Spielende besiegelte die nächsten 2 Punkte der TG.

Köckeritz zum deutlichen Sieg: „Nach personell schwierigen Wochen tut uns der Sieg in dieser Höhe natürlich gut. Dabei haben wir noch nicht einmal eine wirklich überzeugende Leistung gezeigt. Trotzdem wird uns die Pause jetzt natürlich gut tun, danach wollen wir im nächsten Jahr
wieder angreifen.“

Tore für die TG: Hoppe 10, Kunze 8, Beermann 5, Ernst 3, Noack 3, Borris 2, Dudler 2, Ebner 2/1, Karl 1.

Weiter geht es für die TG am 12.01 (16:30) wieder am heimischen Werreanger gegen den TuS SG Sennelager.

VERANSTALTUNGEN

Aktuell sind keine Termine vorhanden.